Mittwoch, 19. Dezember 2018 - 11:00Uhr

Drei Damen, drei Wettkämpfe

Von: Erik Anke

Fabienne, Tessa und Antonia schließen das Wettkampfjahr ab

Am vergangenen Wochenende tanzten unsere Sportler auf mehreren Hochzeiten. Fabienne startete in Berlin, Tessa in Magdeburg und Antonia in unserer Landeshauptstadt Dresden.

Fabienne Z., die sich mit ihren Leistungen aus Tschechien mehrfach für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert hatte, fuhr mit Handicap nach Berlin. Krankheitsbedingt konnte sie sich nicht optimal auf den Höhepunkt vorbereiten und musste ihren ersten Start am Donnerstag noch abmelden. Bei ihren drei übrigen Starts (50m Brust, 100m Lagen und 200m Brust) blieb sie leicht über ihren Bestzeiten, konnte aber trotzdem die tolle Atmosphäre in der Berliner SSE genießen.
Die Ergebnisse im Detail...

In Magdeburg wurde derweil der 14. Internationale Pokal der Landeshauptstadt ausgetragen. Mit ihren zukünftigen Trainingskameraden aus Chemnitz durfte Tessa gleich zu Beginn über die 800m Freistil ran und zeigte dabei eine sehr gute Leistung. Auch bei den weiteren Starts blieb sie nur ein einziges Mal hinter ihrer Bestzeit zurück.
Die Ergebnisse im Detail...

Die meisten Medaillen konnte am Wochenende aber Antonia sammeln. Beim traditionsreichen Christstollenschwimmen in Dresden holte sie bei sieben Starts ebensoviele Medaillen. Neben zweimal Bronze und dreimal Silber ergatterte sie auch zweimal Gold und damit auch zwei der begehrten Stollen. Trotz des reduzierten Trainings blieb Antonia auf den Kurzstrecken nah an ihren Bestleistungen und konnte diese über 50m Freistil sogar noch einmal toppen.
Die Ergebnisse im Detail...

Sie wollen auch Ihr Firmenlogo hier sehen? Sprechen Sie mit uns - wir freuen uns auf Sie als Partner!