Sonntag, 13. November 2022 - 17:00Uhr

Drei Vogtlandrekorde auf der Kurzbahn

Von: Felix Schröter

Bezirksmeisterschaften in Plauen

An den Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn nahmen am ersten Novemberwochenende über 350 Schwimmerinnen und Schwimmer teil. Aufgrund der vielen Meldungen, hatten die Vereine aus Südwestsachsen insbesondere am Sonntag ein echtes Mammutprogramm zu bewältigen. An diesen Tag sprangen die Sportler der Jahrgänge 2011 und älter ins Becken des Stadtbades, einen Tag zuvor waren die Jüngeren (Jahrgang 2014 bis 2012) an der Reihe.

Am Samstag ragte für den SC Plauen 06 Falk mit seiner Medaillenausbeute heraus. Bei fünf Starts holte er sich vier Goldmedaillen und gewann einzig seinen Start über 50 Meter Schmetterlingbeine nicht. Sebastian konnte mit seinen Leistungen auf den Bruststrecken ebenfalls zwei 1. Plätze erzielen. Bei ihren Starts holten sich ebenso Merle, Paula und Stella sowie Viktor und Liam einen Sieg. Hinzu kam eine Vielzahl weiterer Silber- und Bronzemedaillen, die größtenteils mit neuen persönlichen Bestzeiten erschwommen wurden.

Als fleißige Medaillensammler zeigten sich auch die älteren SC-Schwimmer am Sonntag. Isabel brachte es auf insgesamt sechsmal Edelmetall, davon einmal Gold. Siegreich waren am diesen Tag zudem Charlotte, Leif und Florian. Einen ganz besonders guten erwischte Sportschülerin Tessa. Sie stellte bei ihren drei Starts über 50 und 100 Meter Freistil sowie 200 Meter Lagen jeweils neue Vogtlandrekorde auf. Diese herausragenden Leistungen wurden neben der Eintragung in die Rekordlisten auch mit einem Bezirksmeistertitel sowie zwei Vize-Titeln belohnt. Des Weiteren hat sie sich mit diesen Leistungen für einen Start bei den Deutschen Meisterschaften auf der 25m-Bahn in Wuppertal empfehlen können.

Die Ergebnisse folgen...

Weitere Bilder:

Sie wollen auch Ihr Firmenlogo hier sehen? Sprechen Sie mit uns - wir freuen uns auf Sie als Partner!