Dienstag, 15. Juni 2021 - 19:41Uhr

Schwimmstart am Mittwoch

Von: Erik Anke

November-Lockdown endlich zu Ende

Ab Mittwoch, den 16. Juni, kehrt endlich ein Stück Normalität für unsere vielen Schwimmer zurück: das Stadtbad in Plauen öffnet wieder. Zwar müssen die Vereine erneut zusammen rutschen, wodurch Trainingszeiten wegfallen, aber wenigstens sitzen wir nicht länger auf dem Trockenen.

In den vergangenen Monaten ist im Verein sehr viel passiert, viel mehr als man von außen vielleicht sehen konnte. Seit Ende November organisierten unsere Trainer Athletiktraining per Videokonferenz: zuerst für die Wettkampfgruppen und ab Dezember auch für Anfänger und Nachwuchs. Unser BFDler Maximilian stand hier täglich für die Sportler vor der Kamera und brachte sie mit den vielfältigsten Übungen zum Schwitzen. Nebenbei organisierten Jule und Dirk virtuelle Läufe im Advent und zu Weihnachten, zu Neujahr, im Februar und zu Ostern, die sehr gut von Mitgliedern und Freunden angenommen wurden und bis nach Namibia zum Laufen inspirierten.

Ende Januar endete dann die Durststrecke für unseren ersten Leistungssportler: Triathlet Philipp durfte mit Sondergenehmigung schwimmen und wurde seitdem täglich von uns betreut. Im März kamen dann die Sportschüler dazu, die normalerweise in Chemnitz trainieren. Auch sie durften ab Dezember nicht mehr schwimmen und hätten es auf Grund der hohen Inzidenz im Vogtlandkreis auch in Chemnitz noch nicht gedurft. Aber: Auch hier konnten wir aushelfen und haben wöchentlich in der Spitze 13 Einheiten im Stadtbad organisiert. Ein Dank für die unkomplizierte Hilfe gilt hierbei der Bäder GmbH, insbesondere dem Objektleiter Kai Schönbeck. Der Aufwand zahlte sich aus, alle Sportler können mittlerweile wieder in Chemnitz trainieren und schwammen bei ersten internen Wettkämpfen auch schon wieder Bestzeiten, Florian konnte sich bereits seinen Landeskaderstatus sichern.

Um für alle anderen Sportler das Zoom-Training ein wenig aufzupeppen riefen unsere Trainer im April die Frühjahres-Challenge aus: Über 8 Wochen hinweg gab es verschiedene Aufgaben zu erfüllen. Für die älteren Sportler war ein Mindestpensum an Athletik, Laufen und Radfahren angesetzt, die Jüngeren sollten vielseitige Aufgaben an der frischen Luft absolvieren. Trainer Felix hatte sich einige Herausforderungen überlegt. (Alle erfolgreichen Absolventen werden in den ersten Trainingswochen noch für ihren Einsatz geehrt.) Parallel zur Challenge begannen wir, weil es die Verordnung zuließ, wieder mit Lauftraining auf dem Sportplatz.

Nun kurz vor dem Sommer konnten unsere Schwimmer schon wieder ein paar erste Bahnen im Freibad Preißelpöhl schwimmen, bevor es am Mittwoch endlich wieder „richtig“ losgeht. Die Trainingszeiten erfahrt ihr von euren Trainern, sie werden zeitnah auch auf der Homepage veröffentlicht.

Alle Interessenten am Schwimmsport können sich ab sofort bei Ute Melle melden.
Wer Kinder zum Schwimmern lernen anmelden will, kann das bei Schwimmlehrer Uwe John tun. Die ersten Kurse starten noch in dieser Woche.

Weitere Bilder:

Sie wollen auch Ihr Firmenlogo hier sehen? Sprechen Sie mit uns - wir freuen uns auf Sie als Partner!